Mit großer Trauer gibt der ÖFB das unerwartete Ableben unseres Falknerfreundes Prof. Timothy Kimmel bekannt. Dr. Kimmel war Director und später Präsident der North American Falconer Association (NAFA). Unter seiner Präsidentschaft wurde die NAFA ein Vollmitglied der IAF. Später wurde er ein Mitglied des IAF Advisory Committee und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Wissenschaft und Greifvogelschutz. Bei den letzten beiden Falconry Festivals übte Prof. Kimmel eine tragende Rolle bei der Ausstellung für falknerischen Greifvogelschutz aus, welche international großen Anklang fand.
Tim war während seines gesamten erwachsenen Lebens ein versierter und leidenschaftlicher Falkner und flog sowohl Falken also auch Habichte mit großem Erfolg. Ebenso war er ein passionierter Büchsenjäger, der die ganze Welt bereiste.

 

Sein großes bleibendes Vermächtnis sind seine Studenten der Biologie, in denen seine Liebe zu Greifvögeln weiterleben wird. Es war für uns alle ein großes Vergnügen, mit Prof. Kimmel eine schöne Zeit beim Falconry Festival in Al Ain im Dezember 2011 zu verbringen zu dürfen.

Stellvertretend für alle Falkner Österreichs, spricht der ÖFB seiner Familie sein aufrichtiges Beileid aus.

Dr. Harald Barsch, ÖFB Präsident
Mag. Christian Habich, ÖFB IAF Delegierter

UNESCO Kulturerbe!

Paris, 5.12.2012 12:02h

UNESCO nimmt auch die österreichische Falknerei in die repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit auf.

 

Schnelles und richtiges Vorgehen bei erkrankten Greifvögeln


Bei jeglichen Anzeichen von Erkrankungen bei Greifvögeln ist sofort und ohne Verzögerung ein Tierarzt aufzusuchen. Es versteht sich von selbst, daß dies die ethische Pflicht jedes Greifvogelhalters ist.  

Die österreichischen Falkner sind in der glücklichen Lage flächendeckend mit Greifvogelfachtierärzten versorgt zu sein. 

Von jeglichen Experimenten und Versuchen, selbst Behandlungen durchzuführen, wird deshalb dringend abgeraten.

Liste von Tierärzten:

Zoo Schönbrunn mußte alle Pelikane einschläfern

Nachdem die ganze Kolonie der Krauskopfpelikane mit dem Vogelgrippe Virus H5-N8 infiziert war, mußte der Zoo die gesamte Kolonie einschläfern.

Wir sind tief betroffen und können nachempfinden, was dies auch für das Personal des Zoos bedeuten muß.

Wie bereits auch in unserem Newsletter, möchten wir nachdrücklich alle Falkner um entsprechende Unterbringung ihrer Vögel ersuchen.

International Journal of Falconry 2014

Die Ausgabe 2014 der bekannten IAF Zeitschrift wird demnächst erscheinen.

Zur Vorabbestellung und Abonnements kommen Sie direkt durch Klick auf das Bild.

 

Jäger vereint gegen Wildkriminalität

Die Jäger der Welt treffen sich am 24. April 2014 in Mailand, Italien, im Rahmen der 61. Generalversammlung des CIC zu einem historischen Welt-Gipfeltreffen mit dem Titel: “Jäger vereint gegen Wildkriminalität

 

Go to top