Image

Mauro Baletti & Paulo Massarutto

Am 10. Jänner 2009 war es wieder einmal soweit. Die italienische Falknervereinigung lud zu ihrer Tagung nach Vivaro (PN) ein. Gerne folgten mein Mann Michael und ich dieser Einladung unserer Freunde Mauro Baletti und Paulo Massarutto. 


Bei traumhaftem Wetter trafen sich rund 200 begeisterte Anhänger der Falknerei und Schaulustige  zu einem Falknerwettbewerb der Extraklasse. An die 40 Falkner aus Italien, Kroatien und Österreich nahmen mit Falken, Habichten, Harris Hawks und Hunden an dem Wettbewerb teil. Sie demonstrierten zum Teil sehr eindrucksvoll wie das Zusammenspiel von Falkner, Beizvogel und Hund funktionieren kann. Bei den Falken waren folgende Kriterien für die Punktevergabe ausschlaggebend: Die Zusammenarbeit mit dem Hund, eine angemessene Flughöhe,  der perfekte Jagdflug (möglichst in Tropfenform) und die gebeizte Beute.  Bei den Vögeln vom niederen Flug galten bei der Punktevergabe ebenso die Kriterien wie Hundearbeit ein möglichst weiter und spektakulärer Jagdflug sowie das gebeizte Wild.

Image
Gruppenbild der Teilnehmer
Image
Los geht's....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bewerb dauerte fast den ganzen Tag und unter den Besuchern fanden sich auch der Präsident des Österreichischen Falknerbundes Harald Barsch der Funktionär Manfred Blaha, Hubert Hofer und Britta Güttersberger ein.

Vor einer Kulisse von schneebedeckten Bergen  bot sich ein Anblick von beeindruckenden  Jagdflügen. Die ganze Veranstaltung wurde sowohl am Samstag als auch am Sonntag von Kärntner Jagdhornbläsern umrahmt. Unter den Teilnehmern am Bewerb fanden sich drei österreichische Falkner wobei Raimund Weinhappl (STMK) und Michael Eder (ÖFB) Platzierungen unter den ersten 3 erreichten.

Da wir bereits wissen, dass in Italien der kulinarische Aspekt ein wichtiger Bestandteil einer solchen Veranstaltung ist waren wir und auch Hubert Hofer sehr gut vorbereitet und konnten Spezialitäten aus Kärnten und Tirol sowie ein kühles Bier aufwarten. An guten Italienischen Weinen mangelt es ja wirklich niemals.

Image
ÖFB Delegation


Die Siegerehrung fand am Abend in vornehmen Ambiente in der Villa „Cigolotti“   statt.  Bei einer typischen „Cena Italiana“ bestehend aus vielerlei heimischen Spezialitäten konnten wir uns mit zahlreichen Falknern austauschen und haben wieder einmal sehr viele interessante Persönlichkeiten aus Kroatien und Italien kennen gelernt.

Am Sonntag traf man sich um 9.30 zum Appell und danach ging es in Kleingruppen, abermals bei strahlend schönem Wetter, in die jeweiligen Reviere. Wir erlebten einen guten Fasanenbesatz und spektakuläre wenn auch nicht immer erfolgreiche Jagdflüge. Kurz vor unserer Abreise stand unser Pointer im Feld noch einmal brav vor. Den daraufhin hoch gemachten Fasanengockel konnte unser Anatum Wanderfalke in perfektem Stil binden. Nach diesem „Falkners Heil“ und einer darauf folgenden Stärkung im Feld sind wir somit alle mit einem „vollen Kropf“ glücklich nach Hause gefahren.

Image
... voller Kropf!
Image
Erfolg für Michael Eder

 

 

UNESCO Kulturerbe!

Paris, 5.12.2012 12:02h

UNESCO nimmt auch die österreichische Falknerei in die repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit auf.

 

Zoo Schönbrunn mußte alle Pelikane einschläfern

Nachdem die ganze Kolonie der Krauskopfpelikane mit dem Vogelgrippe Virus H5-N8 infiziert war, mußte der Zoo die gesamte Kolonie einschläfern.

Wir sind tief betroffen und können nachempfinden, was dies auch für das Personal des Zoos bedeuten muß.

Wie bereits auch in unserem Newsletter, möchten wir nachdrücklich alle Falkner um entsprechende Unterbringung ihrer Vögel ersuchen.

International Journal of Falconry 2014

Die Ausgabe 2014 der bekannten IAF Zeitschrift wird demnächst erscheinen.

Zur Vorabbestellung und Abonnements kommen Sie direkt durch Klick auf das Bild.

 

Jäger vereint gegen Wildkriminalität

Die Jäger der Welt treffen sich am 24. April 2014 in Mailand, Italien, im Rahmen der 61. Generalversammlung des CIC zu einem historischen Welt-Gipfeltreffen mit dem Titel: “Jäger vereint gegen Wildkriminalität

 

Go to top