Die  Niederwildbesätze, vor allem  der Fasanen, sind in den letzten beiden Jahren nahezu zusammengebrochen. Vom Rebhuhn redet ohnehin schon kaum jemand mehr. Obwohl allenthalben fleißig geforscht wird, sind die unmittelbaren  Ursachen des rapiden Rückgangs beim Fasan noch unklar.Klar ist   auf jeden Fall, dass sich die  Landnutzung, vor allem  durch Monokulturen von Energiepflanzen wie Mais und Raps, grundlegend verändert und ausgewirkt hat.

 

Die besorgniserregende Entwicklung trifft niemanden stärker als die Beizjäger mit Falken, die auf Flugwild angewiesen sind.  Wenn sich diese Entwicklung ungebrochen fortsetzt, ist die "Krone der Falknerei", die Beizjagd aus dem Anwarten auf Flugwild, vom Aussterben bedroht.

Der Erhalt  einer artenreichen Feldflur mit Rebhuhn, Fasan und Hase ist eine Überlebensfrage der Falknerei. Was tun? Ist Prädatorenbejagung das einzige Mittel, das dem Jäger noch bleibt, um die Restbestände zu retten oder bedarf es eines übergreifenden politischen Ansatzes?

Mit diesen essentiellen Fragen befasst sich das Symposium in Darmstadt-Kranichstein, das vom DJV, der FACE, der Game Conservancy Deutschland und dem Deutschen Falkenorden veranstaltet  wird. Anmeldungen sind noch bis zum 13.9. möglich.

Zum Download für die Anmeldeinformation und das Programm bitte auf das Bild klicken!

 

UNESCO Kulturerbe!

Paris, 5.12.2012 12:02h

UNESCO nimmt auch die österreichische Falknerei in die repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit auf.

 

Zoo Schönbrunn mußte alle Pelikane einschläfern

Nachdem die ganze Kolonie der Krauskopfpelikane mit dem Vogelgrippe Virus H5-N8 infiziert war, mußte der Zoo die gesamte Kolonie einschläfern.

Wir sind tief betroffen und können nachempfinden, was dies auch für das Personal des Zoos bedeuten muß.

Wie bereits auch in unserem Newsletter, möchten wir nachdrücklich alle Falkner um entsprechende Unterbringung ihrer Vögel ersuchen.

International Journal of Falconry 2014

Die Ausgabe 2014 der bekannten IAF Zeitschrift wird demnächst erscheinen.

Zur Vorabbestellung und Abonnements kommen Sie direkt durch Klick auf das Bild.

 

Jäger vereint gegen Wildkriminalität

Die Jäger der Welt treffen sich am 24. April 2014 in Mailand, Italien, im Rahmen der 61. Generalversammlung des CIC zu einem historischen Welt-Gipfeltreffen mit dem Titel: “Jäger vereint gegen Wildkriminalität

 

Go to top