Image
Für Vergrößerung Bild anklicken!

 
Der diesjährige Vorbereitungskurs für die Beizjagdprüfung wurde heuer an drei Wochenenden im April, wiederum im Schloss Mageregg der Kärntner Jägerschaft in Klagenfurt abgehalten.
33 Teilnehmer aus ganz Österreich haben am Kurs teilgenommen und sich die Grundsätze der Falknerei, wie zB die Gebiete der Greifvogelkunde, Geschichte, Ausrüstung, Greifvogelkrankheiten, Beizwild, Jagdhunde, das Abtragen der Beizvögel, sowie insbesondere auch die artgerechte Haltung, Versorgung und Ernährung der Greifvögel angeeignet.
Aber nicht nur auf die Theorie,  sondern immer mehr auf die Praxis wird im Kurs Wert gelegt, weshalb ein ganzer Tag gänzlich der Praxis gewidmet wird. An diesem Praxistag im großen Park des Schlosses werden den Kursteilnehmern verschiedenste Beizvögel im Flug und beim Training vorgeführt und anschließend haben sie die Möglichkeit selbstständig mit den befiederten Jagdgehilfen unter Aufsicht erfahrener Falkner zu üben. Dabei wird gefordert, dass jeder angehende Jungfalkner selbstständig das Geschüh, die Drahle, die Langfessel anlegen kann, aber auch das Verhauben, den Falknerknoten und überhaupt den richtigen Umgang mit den Beizvögeln beherrscht.


An dieser Stelle sei nochmals den Falknern Alfons BREZINA, Adolf KANDLER und Walter ANDRITSCH  für die tatkräftige Unterstützung bei den praktischen Übungen gedankt.
Auch die Vortragenden Oberfalkner Ferdinand PIRMANN, Oberfalkner Walter DIERNBERGER und der Kursleiter Oberfalkner Gero STEINACHER hatten ihre Beizvögel mit, um diese vorstellen zu können.
Am 2. Mai wurde dann die Beizjagdprüfung von FM Ing. Hubert HOFER und OF Dr. Heinz ANTONITSCH in den Sälen des Schlosses abgehalten. Beide sind selbst praktische Falkner und somit in jeder Hinsicht bestens mit der Falknerei betraut.
Die Prüfer zeigten sich sowohl über den theoretischen als auch über den praktischen Wissensstand der Prüflinge sehr zufrieden und honorierten diesen mit der „weißen Fahne“! Aber dennoch ist allen frisch gebackenen Jungfalknern wohl bewusst, dass mit der abgelegten Prüfung nur der Grundstein gelegt wurde und die Lehrjahre in der Falknerei erst jetzt beginnen!

Ein weiterer Prüfungstermin findet am 29. August 2008 statt. Die Anmeldung dafür muss bis zum 30. Juni bei der Kärntner Jägerschaft erfolgen.
Für diesen wird jedoch kein gesonderter Kurs stattfinden.
Der nächste Beizjagdkurs wird im Frühjahr 2009 durchgeführt werden. Nähere Infos darüber werden auf der Homepage des Österr. Falknerbundes unter www.falknerbund.com oder telefonisch unter 0664/423 30 20 (Kursleiter Gero STEINACHER) zu erfahren sein.

Der Österreichische Falknerbund und die Kärntner Jägerschaft gratulieren den Jungfalknern zur bestandenen Prüfung und wünschen ihnen bei der Ausübung der Beizjagd viel Freunde und ein kräftiges Falknersheil!

Go to top