Landesgruppe Salzburg

Landesgruppenleiter Salzburg

Josef Hiebeler
Burgstraße 2,
A-5450 Werfen
Tel: 0664 / 464 53 93, Fax 06468 / 7806 bzw. 02982 / 45 11
E-Mail: josef.hiebeler@falknerbund.com

 

 

Image
Uraufführung der ÖFB Falknermesse


Bei der Internationalen Jagdmesse „Die Hohe Jagd“ in Salzburg war die Österreichische Falknerei durch den Österreichischen Falknerbund am Stand des Salzburger Landesfalkenhofes vertreten.

 In einer Großbild DVD-Produktion fand der der spannende und aktionsreiche Film  „Jahresablauf eines Falknerjahres“ grosse Beachtung, ständige Besucherfrequenz und zahlreiche Anfragen zur Falknerei waren die Folge.   

Weiterlesen: Uraufführung der Falknermesse des Österreichischen Falknerbundes

Auf der Burg Hohenwerfen, Salzburger Landesfalkenhof, werden verschiedene Falkenarten paarweise geflogen, bzw. vorgeführt. Auch das Zuchtpaar unserer Falknerin Birgit.  

Image
Birgit freut sich


Das Weibchen ist  1996 geboren, das Männchen 1997. So wie alle übrigen Falken werden sie bei uns wegen der hohen Schneelage in speziellen Dachbodenvolieren abgestellt. Diese Volieren haben den Vorteil, dass alles immer ganz trocken bleibt, kein Schnee oder tagelanger Regen. Fast jeder Falke schreitet bei dieser genannten Haltung sehr leicht zur Brut und unsere Zuchterfolge bestätigen das. Das Zuchtpaar ‚Čuk’ hat jedes Jahr seit sie geschlechtreif sind Nachwuchs, meisten zwei 5er Gelege.  
Im Zuchtjahr 2005 hat das Paar bereits im Januar gelegt – ohne Lichtprogramm.

Weiterlesen: Ein außergewöhnliches Sakerfalken-Zuchtpaar

Der schon zur Tradition gehörende Stand des ÖFB auf der HOHEN JAGD in Salzburg erfreute sich auch heuer eines hohen Zuspruchs. Zahlreiche an der Falknerei interessierte Jäger, aber auch Nichtjäger und Falkner aus Österreich und Bayern ließen es sich nicht nehmen vorbeizukommen. Landesrat Sepp Eisl, LWK- Präs. NR Franz Essl, LJM KR Sepp Eder und Generalsekretär Dr. Peter Lebersorger gaben uns die Ehre.



Foto: vl LWK-Präs. NR Franz Essl, Josef Hiebeler, LJM KR Sepp Eder, LR Sepp Eisl, Bgm. J. Rohrmoser, Dr. J. Jungreithmair, Messeleitung

Image
Flügelverletzung


Der abgebildete Schwarzmilan ist im Gewerbegebiet in der Gemeinde Anthering am 28. Juli gegen eine Plexiglasscheibe geflogen und hat sich am Flügel verletzt.
Der verletzte Greifvogel wurde auf die Pflegestation des Salzburger Landesfalkenhofes Burg Hohenwerfen überstellt. Seine Verletzungen wurden medizinisch versorgt, der Vogel in einer Patientenvoliere abgestellt. Der Heilungsverlauf ist sehr zufriedenstellend, nächste Woche kann der Vogel wieder ausgewildert werden.

Weiterlesen: Pflegling des Monats

Go to top