Image
Eröffnung des Adlerweges

So lautete das Motto am offiziellen  Eröffnungstag des ersten  Tiroler Hauptwanderweges, der den stolzen Namen Adlerweg erhielt.

31 Etappen auf einer Länge von 280 km umfasst der Adlerweg von St.Johann in Tirol bis nach St. Anton am Arlberg.
Beim Blick auf die Wanderkarte wird deutlich: die Route symbolisiert das Flugbild eines stolzen Adlers, seine Schwingen breiten sich über das ganze Land Tirol aus.


Image
Adlerwegkarte



Die Eröffnungsfeier fand am 10. Juni 2005 im Tiroler Bauernhöfemuseum in Kramsach dank Sankt Bavon, bei herrlichem  Schönwetter statt.
 
Die Tirol Werbung fragte bei mir an, ob ich mit meinem Steinadlerweib Diana daran teilnehmen könnte .Nach einem Telefonat mit  dem Landeshauptmann bekamen wir grünes Licht für die Veranstaltungsgenehmigung.
 
Die hautnahe Präsentation des stolzen Königs der Lüfte sollte eine besondere Überraschung  für die 100 Journalisten aus ganz Europa werden, die diesen Adlerweg in ihrer Heimat vorstellen.
 
Die Kindertrachtengruppe aus Thiersee ließ symbolisch Adlerdrachen steigen, Adlerschreie waren immer wieder aus den Lautsprechern zu hören.
Stubenmusik, Trachtlergruppen, bäuerliche Schmankerln, Ranzensticker und der von mir originale Nachbau eines Steinadlerhorstes mit Adlerei vor dem Bauernhof machte dieses Fest zu einem unvergesslichen Ereignis.

Nach der Eröffnungsrede von Jo Magreiter - Tirol Webung, erschien ich überraschend mit meinem Steinadler. Ein Blitzlichtgewitter  der vielen Journalisten ging auf uns nieder!
Mein Falknergehilfe Peter  Feichtner  und ich mussten zahlreiche Fragen beantworten, die neue  Öffentlichkeitsbroschüre des ÖFB „FALKNEREI-heute“  fand höchstes Interesse, sie ging weg wie die warmen Semmeln.

Unsere Öffentlichkeitsarbeit war, gemessen an dem riesigen Interesse, ein voller Erfolg.

Der Vorstand des ÖFB dankt unserem LGL Ernst König für seine nimmermüden Aktivitäten zu Gunsten der Falknerei in Österreich und wünscht ihm ein kräftiges Falknersheil!

Image
Jo Magreiter (Tirol Werbung) mit Ernst & Diana



Weitere Bilder der Veranstaltung gibt's in der Galerie.


Go to top