Image
W. Diernberger demonstriert am Adlerpräparat


Unsere Greifvögel, mit denen wir gemeinsam eine uralte Jagdkunst pflegen, sind sind sensible, empfindliche und  wunderbare Geschöpfe, die fach-bzw. tierschutzgerecht und einfühlsam behandelt werden müssen, damit sie keinen Schaden nehmen.
Darüber hinaus stehen unsere Greifvögel, auch wenn sie seit vielen Generationen in menschlicher Obhut nachgezüchtet werden, unter besonderen gesetzlichen Schutzmassnahmen(Cites).

Wir Falkner sind daher verpflichtet der Gesellschaft nachzuweisen, dass wir das Bestmöglichste für das Wohlergehen unserer Greifvögel zu tun bestrebt sind, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden!
Eine dieser  Grundvoraussetzungen ist der amtliche Nachweis,dass wir uns auf eine beabsichtigte Haltung eines Greifvogels bestens vorbereitet haben,nämlich durch den Erwerb von theoretischen und praktischen Voraussetzungen durch Ablegung einer Falknerprüfung vor einer behördlichen Prüfungskommission.
Damit erbringen wir den Nachweis unserer Qualifikation, einen Greifvogel fach-und tierschutzgerecht verantwortungsvoll halten zu können.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir nur so in unserer naturentfremdeten Gesellschaft argumentieren und punkten können.

Dr. Harald Barsch




Go to top