Image
'Kaltes Huhn'


Die tiefenTemperaturen bei uns dauern weiterhin an. Heute morgen war ich beizen und obwohl es -31 Celsius hatte, wehte nur ein leichter Wind, was die Temperaturen für alle Beteiligten (Hunde & Falken) etwas erträglicher machte.Beide Falken flogen überraschenderweise gut und wenn man die Umstände berücksichtigt, litten die Hunde unter Kälte nicht ganz so sehr. Es spricht wirklich einiges für leichteren Wind bei diesen Temperaturen - ohne Wind-chill lebt sich's einfach etwas angenehmer....

 

 

ImageImageEs gab wieder genug Ketten (Rebhühner) und die Chancen waren varierten. Das Geräusch der Steilstöße der Falken ist bei diesen Temperaturen noch um einiges verstärkt und akzentuiert. Einen der Falken konnte ich nicht mal erkennen als er zum Steilstoß ansetzte, aber ich konnte ihn laut und außerordentlich klar hören - speziell den 'Aufpral'l auf das Rebhuhn. Obwohl'Wilson' (GerXWander) sein Huhn traf, schaffte es dieses irgendwie genau in die Deckung neben der ich mit der Kamera schußbereit stand und ich konnte einige nette Fotos machen, wie der Falke das angeschlagene Rebhuhn zwischen den Büschen verfolgte. Schlußendlich wurde das Huhn nochmals hoch und der Vogel 'plückte' es nach einer kurzen Verfolgungsjagd aus der Luft - stilistisch gesehen nicht gerade toll, aber bei dem Wetter nimmt man was man kriegt.

 

Ich sah auch ein paar Schnee-Eulen aber diese blieben dankenswerter Weise in der Ferne...

Grüße

Mark Williams

Go to top