Landesgruppe Vorarlberg

Landesgruppenleiter Vorarlberg

Marcel Nicht
Feldstr. 16,
A-6812 Meiningen
Tel. 0676-7709034
E-Mail: marcel.nicht@falknerbund.com

 

 

von FM Marcel Nicht

Die Messe "Artenreich" - die erste dieser Art in Dornbirn - die am 5.9. 2014 – 7.9.2014 ihre Pforten geöffnet hatte, stellte sich mit einem umfangreichen Produkt und Dienstleistungsangebot für alle Jäger, Hunde- und Naturfreunde vor. Dem Messeteam (Helga Ginzinger), Inatura (Ruth Swoboda) und der VLBG Jägerschaft (Reinhard Metzler, Carmen Kaufmann) sowie allen Helfern und Unterstützern, die hier nicht Namentlich genannt wurden, möchte ich an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen! Mit dem attraktiven und teilweise hochkarätigen Rahmenprogrammen wurden den Besuchern einiges geboten. Es waren diese Highlights welche Jagd,- Fischerei,- und Naturbegeisterte aus ganz Österreich und den Nachbarländern in das Messezentrum Dornbirn lockten.

Bei der Jagdhundepräsentation unter der Leitung von Landesjagdhundereferent Martin Schnetzer, wurden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Jagdhunderassen direkt auf der Aktionsbühne den Besuchern vorgestellt. Ebenso gaben die erfahrenen Hundeführer gerne Auskunft, über die Rasseneigenschaften und Aufgaben sowie die optimale Haltung der der präsentierten Hunde.

Sichtlich fasziniert waren die Besucher bei der Präsentation von jagdlich eingesetzten Greifvögeln unter Federführung des Österreichischen Falknerbundes. Die Falkner der Landesgruppe Vorarlberg informierten die Besucher über die Haltung der Tiere als auch über ihre Einsatzmöglichkeiten bei der Jagd. Einen Habicht, sowie ein Wanderfalken- und ein Gerfalkenpaar wurden auf dem Podium live vorgestellt. Die Falkner standen den fachlich interessierten Besuchern anschließend auf dem Freigelände sowie auf dem Messestand Rede und Antwort.

 

Die Landesgruppe Vorarlberg trauert um ihren langjährigen Freund und Gönner der Falknerei Herwig Wohlgenannt.

Ausgestrahlte Lebensfreude strahlt immer aufs Umfeld zurück. Dies trifft hervorragend auf unseren Jagdfreund Herwig Wohlgenannt zu. Es war seine positive Ausstrahlung, seine Freude zur Natur. Seine positive Haltung und Einstellung die man bei ihm immer erkennen konnte. Herwig Wohlgenannt war einer der die Jagd lebte. Am 22.04.1967 tritt er der Vorarlberger Jägerschaft bei. Herwig Wohlgenannt war ein begeisterter Hundeführer und war ein Meister in diesem Fach.

Somit gründete er 1972 den Vorarlberger Vorstehhundeklub, dort agierte er als Obmann von 1972 bis 1996 und von 2000 bis 2008. So wurde er 2008 zum Ehrenpräsidenten ernannt. Als Landesjagdhundereferent der Vlbg. Jägerschaft agierte er von 1985 bis 2009. Mit der Ausrichtung des Jagdhundetages setzte er einen Meilenstein. Für all seine Tätigkeit für die Vlbg. Jägerschaft wurden ihm zahlreiche Auszeichnungen verliehen, unter anderem die Vereinsabzeichen der Vlbg Jägerschaft in Silber 1976, in Gold 1989, den Bruch in Silber 1995 und 2009 den Bruch in Gold.

Bei der gemeinsamen Beizjagd am 29.11.2013 wurde ihm vom Vorstand des Österreichischen Falknerbundes, in dessen Vertretung, vom 1. Falkenmeister Marcel Nicht, die Ehren-Urkunde des ÖFB verliehen.

 

Das Gute und Schöne,das wir mit dir lieber Herwig erleben durften,werden wir nie vergessen.

Falknersdank und Falknersruh!


Der engagierte und sehr aktive Falkner Marcel Nicht wurde von den Vorarlberger ÖFB Mitgliedern zum neuen Landesgruppenleiter gewählt.
Marcel Nicht ist 42 Jahre alt, in Dornbirn geboren und lebt mit seiner Frau Daniela und den beiden Kindern Nicole und Manuel in Meinigen.
Erlernt hat Marcel das Tischlerhandwerk.
Beim Joggen im Jahre 2004 traf Marcel zufällig mit einem Falkner zusammen. Nach der darauffolgende Unterhaltung war er mit der „Droge“ Falknerei infiziert.  Daraufhin legte er 2005  die Jagdprüfung ab, um sich im Juli 2005 seinen ersten Rothabicht „ Jacko“ aufzustellen. Mit Konsequenz und grosser Passion beizte Marcel im Herbst seine erste Krähe, am Ende der Saison waren es schon 30 Krähen und drei Fasane. In der Beizsaison 2006 hatte er schon 80 Krähen und fünf Fasane auf der Strecke. Mittlerweile ist Marcel auch in die Zucht eingestiegen, er fliegt derzeit ein junges Wanderfalkenweib aus eigener Zucht.

Weiterlesen: Vorarlberg hat mit Marcel Nicht einen neuen Landesgruppenleiter


BeizappellVon OF Richard Pertel und FM Marcel Nicht

Am Freitag Vormittag, den 29.11.2013 trafen wir uns bei herrlichem Wetter im Revier von Herwig Wohlgenannt und Christian Pfeifer, um eine Beizjagd durchzuführen. Vier Falkner, "bewaffnet" mit einem Gerfalken, zwei Wanderfalken und einem Habicht zogen zu Felde,  um dem Niederwild nachzustellen.  Mit von der Partie waren zwei Jagdhunde (ein Bretone und ein Wachtel).

Es freute uns sehr, dass wir neben dem Jagdherrn Herwig Wohlgenannt, (Christian Pfeifer war leider verhindert) auch Jagdgäste wie Frau Carmen Kaufmann,  (Geschäftsstellenleiterin der Vlbg. Jägerschaft) Hr. Mag. Jörg Gerstendörfer,  (Leiter der Jägerschule in Hohenems) Hr. Martin Schnetzer (Landesjagdhundereferent Vlbg.) mit Gattin und  andere Gäste begrüssen durften.

Weiterlesen: Beizjagd der Vorarlberger Falkner

Vollschonung der Krähenvögel und deren Auswirkung…“

so lautete der Titel des Vortrages des (ehemaligen) 1. Falkenmeister des ÖFB, Kurt Fessler, bei den Osttiroler Jägertagen 2005.

Kurt Fessler berichtete über die rechtliche Situation, die sich seit dem EU-Beitritt Österreichs in Bezug auf die Bejagung unserer Rabenvögel ergeben hat und warum diese mittlerweile ganzjährig geschont sind. Aufgezeigt wurde auch der Weg, den Vorarlberg in dieser Angelegenheit einschlagen wird, um den Beschwerden der Landwirtschaft, den Gartenbesitzern und selbst den Vogelschützern gerecht zu werden.

Weiterlesen: OSTTIROLER JÄGERTAGE 2005

Go to top