Greifvogelhaltung in Österreich

 Gelände zum Training für den Beizvogel

Beizvogel mit Spielzeug in der VoliereIn Österreich ist die Haltung von Greifvögeln und Eulen im Bundestierschutzgesetzt (TSchG) geregelt.

Hier sind insbesondere die Mindestanforderungen der 2. Tierhalteverordnung (2. THV) zu beachten (spezielle Haltebedingungen, Mindestmaße der Volieren etc.).

Des Weiteren fordert das Tierschutzgesetzt für die Haltung von Greifvögeln und Eulen „Sachkunde“. In welcher Form diese Sachkunde nachzuweisen ist, wurde nicht näher definiert und obliegt der zuständigen Behörde (Amtstierarzt).

Im Bundesland Kärnten herrscht ein allgemeines Halteverbot für Taggreifvögel und Eulen. Das Jagdgesetz gestattet hier jedoch Ausnahmen, beispielsweise zur Ausübung der Falknerei durch dafür berechtigte Personen (Jagdschein & Beizjagdprüfung!).

Beinahe alle Greifvogel- und Eulenarten fallen unter das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES). Ein legaler Greifvogel muss daher über entsprechende CITES-Papiere (Ursprungsnachweis!) und einen übereinstimmenden Zuchtring verfügen!

Voliere im AufbauDas entnehmen eines Greifvogels aus freier Wildbahn ist verboten.
Das Aufnehmen von verletzten, kranken oder sonst flugunfähigen Wildvögeln fällt unter die Regelungen des Jagdgesetzes. Privatpersonen ist es nicht gestattet Wildvögel zu pflegen oder zu halten. Aufgefundene Wildvögel müssen dem Jagdausübungsberechtigten oder einer behördlich genehmigten Auffangstation übergeben werden.

Möchte man seinen Greifvogel frei fliegen lassen(siehe Foto oben), unabhängig davon ob dies zu Trainingszwecken, zur Jagdausübung (Beizjagd) oder mit anderen Absichten geschieht, so muss man sich an das im jeweiligen Bundesland gültige Jagdgesetz halten. Dies bedeutet, dass man einen gültigen Jagdschein benötigt. Zusätzlich wird in den Bundesländern Burgenland, Kärnten und Salzburg die erfolgreiche Ablegung einer Falknerprüfung resp. Beizjagdprüfung gefordert.

Zur erfolgreichen Ablegung der Falknerprüfung ist es empfehlenswert vorher einen entsprechenden Vorbereitungskurs zu besuchen. Der Österreichische Falknerbund empfiehlt jedem angehenden Falkner, aber auch Greifvogelhalter den Besuch eines umfangreichen Kurses und die Ablegung einer Falknerprüfung!


Nähere Informationen zu Vorbereitungskursen erhalten Sie im Menüpunkt Falknerkurs oder bei den jeweiligen Kursanbietern.

 

LINKS: