In der Abteilung“Falconry“ wurden zahlreiche, darunter sehr seltene  Greifvögel und Eulen ausgestellt, in einer eigenen Arena liefen ständig Informationsveranstaltungen über die Ausübung der Falknerei, Britische Falknerclubs waren ebenso wie Anbieter von Falknereiartikeln vertreten. „The Hawk Board“ unter Chairman Jim Chick und die “Campaign for Falconry“ unter Chairman Terry Large nahmen die Interessen  der britischen Falknerei auf dieser Messe wahr. 
Unser intensiver Erfahrungsaustausch mit den beiden Chairmen bestätigte unsere Auffassung, dass intensive und gute Öffentlichkeitsarbeit und der Zusammenschluss aller, auch nur am Rand mit Falknerei Betroffener, der Weg zur Erhaltung der Falknerei in Zukunft sein
kann. 

Beispielhaft für beste Öffentlichkeitsarbeit waren die Greifvogelvorführungen in der grossen Messearena unter Einbeziehung von Kindern aus dem Publikum. Jim Chick und Terry Large verstanden es hervorragend, Sympathien für die Falknerei zu erwecken, begeisterter Applaus dankte ihnen. Auch CIC Präsident Dieter Schramm, ebenfalls zu Gast auf der CLA Game Fair, schloss sich vorbehaltlos dieser Ansicht an.

Für 2007 plant das „The Hawk Board“ eine ganz gross angelegtes Falknereiereignis, wir werden rechtzeitig darüber informieren.

Image
Dr. Barsch, CIC Präsident Schramm mit Gattin, Becky & Roy Lupton, Ing. Hofer, Mag. Habich