Newsarchiv

 

Willkommen auf der NEWS - Seite.

Hier finden Sie bereits abgelegte Newsberichte die normalerweise auf der Startseite unter dem Titel "NEWS" zu sehen sind.

Da der dortige Bereich auf drei Artikel beschränkt ist, können Sie hier alle anderen vorherigen Artikel finden, da viele davon ja auch nach wie vor aktuell sind.


 

Am 4. Mai war der große Abend für die 12 Finalistinnen des Artemis Award.

Wie wir bereits in einem unserer Newsletter bereichtet hatten, war auch unsere Carina Frank mit dabei um den Titel "Jägerin des Jahres 2017".

Artemis steht aber auch noch für mehr als einen Titel! 

Charity crowd funding

Jäger helfen. Unter diesem Stern steht Artemis‘ Crowd Funding Charity. Und zwar jenen helfen, die sonst kaum Unterstützung erfahren. Artemis hat es sich zum Ziel gesetzt, alleinerziehenden Müttern zur Seite zu stehen, die aufgrund von persönlichen Schicksalsschlägen und finanziellen Schwierigkeiten, ihren Kindern nicht die Bildung zukommen lassen können, die sie sich wünschen. Gute Bildung zu erfahren, sollte für Kinder in Österreich heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein und ist es manchmal doch nicht. Jäger greifen Müttern unter die Arme, die für ihre Kinder die beste Voraussetzung für ein selbstständiges Leben schaffen wollen.

 

Preisträgerin 2017

Die Gala wurde dieses Mal auch Live im Internet übertragen. Dank Jagdundnatur.tv konnten auch viele weitere an der Gala teilnehmen. Wir fieberten alle mit bei der spannenden Preisverleihung und konnten es kaum noch erwarten zu erfahren, welche der jungen Damen die Jagd für ein Jahr vertreten darf. Als es dann endlich soweit war, herrschte Stille um den Worten der Moderatorin zu lauschen: " ... und die Gewinnerin ist...... Carina FRANK!"

Wir freuen uns so sehr für unsere Vize-Präsidentin! Eine würdige Vertreterin von vielen tollen Facetten der Jagd! Jaghornbläserin, Jagdhundeführerin, engagierte Vertreterin des ÖFB und der Falknerei, erfolgreiche Jägerin, schlicht ein Mädl, dass mit beiden Beinen am Boden steht und weiß was Sie will! Wir sind stolz auf dich und freuen uns, aus den Reihen der Falkner - des ÖFB, eine solche Repräsentantin stellen zu dürfen!

Es war eine bunte Auswahl von jungen Damen, die im Finale die Auswahl mit Sicherheit sehr schwer gemacht haben. Wir können als Jäger stolz sein, solche Teilnehmerinnen haben zu dürfen. Jede von Euch ist eine Gewinnerin - auch für die Jagd!

Ausserdem wurden folgende Persönlichkeiten geehrt:

  • Univ. Prof. Dr. Walter Arnold erhielt den Artemis für den Bereich Wissenschaft
  • Tirols Landeshauptmann Günther Platter erhielt den Artemis für den Bereich Politik
  • Kurt Hofer, Inhaber der Fa. Fair Hunt ... der andere Weg zur Jagd für den Bereich Wirtschaft
  • Fa. Swarovski Optik durch Hr. Stefan Hämmerle M.A. für den Bereich Technologie & Innovation
  • Univ. Doz. DI Dr. Karl Buchgraber (siehe Jägertagung in Aigen im Ennstal) als Förderer der Jagd
  • Dr. Michl Ebner (Präsident der Face) erhielt den Artemis für sein Lebenswerk

Wir gratulieren von ganzem Herzen und freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Momente!

Ebenfalls gezeigt wurde die Uraufführung der Artemis Hymne.

Am Ende der Veranstaltung konnten durch deren Erlös drei Artemis Charity Stipendien finanziert werden.

Fotos Copyright: Artemis Charity

Links zu JagdundNatur.tv:

Ehrenkodex für Österreichische Falkner und das Gemeinwohl von gehaltenen Greifvögeln

Nach vielen Jahren war es notwendig den sehr lange schon bestehenden Ehrenkodex des ÖFB zu erneuern.

Im Wandel der Zeit gibt es neue Erkenntnisse und auch einen Wertewandel der Gesellschaft.

Für uns Falkner ist und war es immer selbstverständlich, sich um das Wohl der uns anvertrauten Lebewesen mit Verantwortung zu kümmern.

Es ist uns wichtig, diesen Ehrenkodex zu veröffentlichen um auch Nichtjägern zu erklären wofür wir stehen.

Dieser Kodex ist nichts starr festgelegtes sondern etwas gelebtes und entsprechend auch Veränderungen unterzogen.

Denn das Maß wird zuletzt nicht am Kodex, sondern am Handeln angelegt. Und das ist richtig so.

 

Zu den Downloads um den Ehrenkodex zu lesen.

Falknerei lebt - die junge Generation!

 

Vom 04 bis 09. Dezember 2017 findet wieder das Internationale Falkner Festival in Abu Dhabi statt.
Der Österreichische Falknerbund ist Gründungsmitglied des IAF (International Association of Falconry) und es wurden nur wenige gesponserte Tickets für dieses Event zur Verfügung gestellt. Gesponsert heißt: Kostenfreier Flug, 1 Woche Unterkunft im Wüstencamp und Verpflegung.

Wir möchten unserer jungen Generation an Falknern die Möglichkeit bieten, diese großartige Chance zu nutzen. Es werden auch einige Vorstandsmitglieder des ÖFB nach Abu Dhabi reisen um an der Veranstaltung teilzunehmen, du wirst also nicht ins kalte Wasser gestoßen und hast immer deinen Falknerbund vor Ort.
Nutze die Möglichkeit zahlreiche Falknerinnen und Falkner aus anderen Nationen und Kulturen kennenzulernen. Es wird eine abenteuerreiche Woche werden!
Die jungen Falkner aus allen Nationen werden in der Zeltstadt nach arabischem Vorbild untergebrach und du hast die Möglichkeit dich mit kurzen Impulsreferaten oder anderen Beiträgen einzubringen. Sollte doch eine gewisse Scheu vor internationalem Publikum da sein, so lass dich nicht abschrecken, es gibt auch andere Aufgaben in Workshops, wo du deine Fähigkeiten unter Beweis stellen kannst. Der Abschluss dieses Festivals wird in Form einer Veranstaltung im
Sheikh Mohammed Bin Zayed school and heritage village zelebriert.

Teilnahmebedingungen:
Du solltest maximal 26 Jahre alt sein, aktiv die Falknerei betreiben und Vollmitglied des Österreichischen Falknerbundes sein.
(Deine Beitrittserklärungen zum ÖFB wird noch angenommen, solltest du noch kein Mitglied sein ;-) )
Wenn du das Gefühl hast, dass genau dieses Abenteuer auf dich gewartet hat und du unsere "next generation" international vertreten möchtest, so melde dich unter sekretariat@falknerbund.com an und schreibe uns kurz, warum gerade du das gesponserte Ticket verdient hast. Wir freuen uns auf dich!
Anmeldefrist (eingelangt bei uns im Sekretariat) ist der 20. Mai 2017.

Abu Dhabi 2015


Das Festival steht diesmal ganz im Zeichen der Jugend! Es soll auch 40 Jahre nach dem ersten Treffen zeigen, dass die Falknerei, ganz im Sinne eines LEBENDIGEN UNESCO Weltkurlturerbes an die nächsten Generationen weitergegeben wird.

Natürlich sind auch wieder, neben den jungen Repräsentanten, „erfahreneren Falkner“ herzlich eingeladen um an diesem Fest teilzunehmen. Als ÖFB unterstützen wir dies natürlich gerne und versuchen alle Mitglieder, die sich gemeinsam auf die Reise die die Vereinigten Emirate machen wollen, zusammen zu bringen. Wir werden für alle die dies wünschen einen gemeinsamen Flug buchen bzw. uns auch nach Möglichkeit vor Ort um unsere Reisegruppe kümmern.

Unser Vortandsmitglied Melanie Kruschik wurde vom Emirates Falconer´s Club eingeladen einen Vortrag im Sheikh Mohammed Bin Zayed School and Heritage Village zu halten. Natürlich freuen wir uns darüber und werden diesen gemeinsam besuchen.

Die letzten Tage werden in eben diesem Sheikh Mohammed Bin Zayed School and Heritage Village verbracht und die Nationen werden in gemeinsamen Ausstellungsplattformen die Falknerei ihrer Länder präsentieren.

Der Umfang des Festivals wird in kleinerem Rahmen stattfinden als gewohnt. Ob alle Besucher im Wüstencamp untergebracht werden können oder auf Hotels ausgewichen werden muss steht noch nicht fest. Das Wüstencamp wird vielleicht nicht dem Standard eines **** Hotels entsprechen, hätte jedoch den Vorteil, dass wir nicht zeitraubend und umständlich von Abu Dhabi ins Camp pendeln müssen. Außerdem wäre es einfacher mit den vielen anderen Nationen zusammen eine schöne Zeit zu verbringen.

Um möglichst gemeinsam mit einem Flug aufzubrechen, ersuchen wir alle Interessierten um eine kurze Nachricht mittels E-Mail an sekretariat@falknerbund.com unter Angabe von:

Vor.- Familiennamen

Tel.:

Adresse:

Sobald wir die genauen Flugdetails und -konditionen zur Verfügung haben, melden wir uns.

Wir freuen uns schon auf eine gemeinsame Woche unter der Sonne Arabiens!

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Homepage anzutreffen. Es wird zwar laufend an der Homepage gearbeitet, aber dieser große Schritt war mittlerweile notwendig geworden um den Anforderungen, welche heute an ein solches Medium gestellt werden, gerecht zu werden.

Nicht nur als Service an unseren Mitgliedern, sondern vielmehr auch als Anlaufstelle um allen die Informationen zum Thema Falknerei suchen zu dienen.

Surfen Sie einfach durch das Angebot an Informationen, Texten, Fotos, Formularen usw. und machen Sie sich selber ein Bild des neuen Angebotes.

Gerne nehmen wir jede Art von zielführender Kritik entgegen und freuen uns über konstruktive Vorschläge, Beiträge oder auch Fotos uvm..

Natürlich ist eine solche Homepage für einen Verband unserer Größe nie ganz fertig und lebt auch von den laufenden Arbeiten. Dies soll auch so sein, da wir unseren Besuchern - also Ihnen, immer wieder die aktuellsten Informationen bieten wollen.

Das Starttitelfoto der Homepage zeigt übrigens einen unserer Mitglieder mit 46 Jahren Mitgliedschaft zum ÖFB! Wir bedanken uns dieses Foto, welches bei der letzten Tagung in Falkenstein entstanden ist zeigen zu dürfen.

Email: sekretariat@falknerbund.com